Was ist Einkornmehl?

Was ist Einkornmehl?

Einkornmehl – Wo kommt es her?

Einkorn gehört bereits seit vielen Tausend Jahren zu der menschlichen Ernährung. Die Besonderheit bei dem Getreide ist das die Ähre nur ein bis zwei Körner bildet, der heutige Weizen kommt bereits auf vier oder mehr Körner pro Spindel.

Typisch für Einkorn ist die goldgelbe Farbe, welches das Getreide durch den hohen Anteil von Carotinoiden zu verdanken hat. Beim Eiweißgehalt kann Einkorn ebenfalls überzeugen und liefert dabei 12,4 g pro 100g Getreide.

Anwendung von Einkornmehl

Einkornmehl eignet sich besonders gut für’s Backen mit Brot, auch für süßes Gebäck ist es bestens geeignet. Durch den Carotinoiden Anteil bekommt das Gebäck mit dem Urgetreide einen leicht nussiges Aroma und eine schöne goldgelbe Farbe. Es lässt sich einfach und schnell zubereiten und bietet viele weitere Variatonsmöglichkeiten wie zum Beispiel für Pfannkuchen, Waffeln sowie Mürbeteige.