Burger-Buns Rezept

29. August 2019

Burger-Buns Rezept

So wichtig wie die Fleischqualität eines Burgers ist auch die Qualität der Buns. Denn von der gesamt Masse des Burger nimmt der Bun den größten Teil ein und beim ersten Biss nehmen wir ihn auch als erstes war. Genau aus diesem Grund habe ich für Euch heute ein einfaches und leckeres Burger-Buns Rezept.

Woher kommt der Hamburger

Darum streitet sich die USA und Deutschland wohl noch bis heute. In Deutschland soll er wie soll es auch anders sein in Hamburg erfunden sein. Eine Frikadelle in einem Weizenbrötchen und Bratensoße. So soll der erste Burger ausgesehen haben. In den USA soll er wahrscheinlich 1895 als „steak sandwich“ der „Louis‘ Lunch“ des deutschen Einwanderers Louis Lassen in New Haven serviert worden sein. Er bestand aus Rinderhackfleisch in zwei Toastbrotscheiben. Dieser Imbiss seht in New Haven bis heute. Dort wird er auch noch so serviert Rinderhack in zwei Toastbrotscheiben mit Ketchup, Zwiebeln, Tomaten und Käse.

Wenn mich einer nach meiner Meinung fragt, würde ich sagen er wurde in New Haven erfunden, es hört sich einfach mehr nach Hamburger an.

Was sind Buns?

Vom Englischen ins Deutsche übersetzt heißt Bun „rundes Brötchen“ oder „kleines Brötchen“. Buns werden nicht nur für Burger verwendet, sondern auch das Brötchen für Hot Dogs wird Bun genannt. Ein Bun ist eigentlich nichts anderes als ein weiches Brötchen, aus einem Weizenteig, bestreut mit etwas Sesam.

burger rezept

Informationen zum Burger-Buns-Rezept

Mein heutiges Rezept ist relativ einfach. Bei vielen Rezepten wird auch reichlich Hefe verwendet, in meinem Rezept verwende ich davon weniger. Sie müssen dafür 4 Stunden garen. Dadurch entwickeln sie einen intensiven Geschmack und ihr werdet merken, dass sich die vier Stunden Wartezeit lohnen. Ich wünsche Euch nun viel Spaß beim Burger braten und Buns backen.

Rezept drucken
Burger-Buns_rezept
burger-buns-rezept
Kochzeit 18 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
Buns
Zutaten
Teig
  • 10 g Frische Bio-Hefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 35 g Zucker
  • 8 g Salz
  • 4 EL Milch
  • 80 g Weiche Butter
  • 1 Stück Ei
  • 500 g Mehl Type 550
Topping
  • 1 Stück Ei
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Wasser
  • etwas Sesam
Kochzeit 18 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
Buns
Zutaten
Teig
  • 10 g Frische Bio-Hefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 35 g Zucker
  • 8 g Salz
  • 4 EL Milch
  • 80 g Weiche Butter
  • 1 Stück Ei
  • 500 g Mehl Type 550
Topping
  • 1 Stück Ei
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Wasser
  • etwas Sesam
burger-buns-rezept
Anleitungen
  1. Das lauwarme Wasser und die Milch in eine Schüssel geben, den Zucker und die klein gebröselte Hefe hinzugeben und gut vermischen.
  2. Die restlichen Zutaten hinzugeben: Mehl, Salz Ei und die Butter. Alles gut verkneten zu einem geschmeidigen Teig.
  3. Den Teig nun für 4 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  4. Nach den 4 Stunden werden die Buns geformt. Pro Bun nimmt man 90 Gramm vom Teig und formt ihn. Dann lässt man die geformten Buns nochmal 30 Minuten ruhen.
  5. Für das Topping, das Ei mit der Milch und dem Wasser verquirlen. Nach der halben Stunde Gehzeit die Buns mit dem Ei-Wasser-Milch-Gemisch bestreichen und den Sesam darüber streuen.
  6. Die Buns in den vorgeheizten Ofen geben (220 Grad Ober- und Unterhitze) und für 18 Minuten backen lassen, bis sie goldbraun sind. Nach dem Backen die Buns auskühlen lassen. Dies geht am besten auf einem Gitter.