Über diesen Blog

Mit diesem Blog liefern wir aktuelle Themen zu den Bereichen Ernährung, Backen, Herstellung von Backwaren und viele weitere Informationen zu einer gesunden Ernährung.

info@kornfalt.com

Frühstücks-Muffins

Frühstücks-Muffins

Frühstücks-Muffins

Mit diesem neuen Rezept lösen wir gleich zwei Probleme. Mal wieder etwas später aufgestanden und keine Zeit mehr zu Frühstücken? Oder Du frühstückst nie morgens, weil Dir einfach allgemein die Zeit dafür fehlt? Oh, da sind ja noch Bananen im Obstkorb! Mmmmh, die sind aber leider schon überreif. Dann wohl doch ohne Frühstück los.

Genau diese zwei Probleme lösen wir mit unserem neuen Rezept. Frühstücks-Muffins sind voll im Trend. Sie brauchen nicht viele Zutaten und sind einfach zu backen. Man kann so ziemlich alles an Backresten verwenden, ob als Zutat oder Topping. Sogar überreife Bananen finden im Rezept einen Platz als Grundzutat.

Bananen Muffins

Nie mehr ohne Frühstück!

Mit den Frühstücks-Muffins gehören die frühstückslosen Tage der Vergangenheit an. Du backst einfach eine beliebige Menge an Muffins vor. Morgens suchst Du Dir den Muffin aus auf den Du Lust hast. Durch das Dinkelvollkornmehl im Teig, geben sie Dir ordentlich Energie für den Tag und Du gehst gestärkt an die Arbeit!

Wie wichtig ist ein Frühstück?

Nicht umsonst wird das Frühstück als wichtigste Mahlzeit des Tages genannt. Denn in der Nacht verbraucht Dein Körper viele Kalorien (50 Prozent). Wenn Du morgens aufwachst benötigt er daher schnell Energie in Form von Kohlenhydraten, ist dies nicht der Fall, senkt der Stoffwechsel den Grundumsatz ab. Denn Dein Gehirn, Deine Muskeln und Deine Organe brauchen diese Energie, um zu funktionieren! Auch für eine schlanke Linie ist ein ausgewogenes Frühstück wichtig.

Rezept drucken
Frühstücks-Muffins-Rezept
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Muffins
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Muffins
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200 Grad (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Bei Umluft 180 Grad (besser ist aber Ober-und Unterhitze).
  2. Das Dinkelmehl mit Zimt, Backpulver, Kürbiskerne, Rosinen in einer Schüssel geben und vermengen.
  3. Die 2 überreifen Bananen zu Mus verarbeiten (geht am besten mit einer Gabel).
  4. Zum Bananen-Mus die Milch und das Öl geben und verrühren.
  5. Nun beide Zutaten (flüssige & trockene) zusammenführen und zu einen geschmeidigen Teig verrühren.
  6. Den Teig in eine gut gefettete Muffin-Form füllen und mit dem beliebigen Topping versehen.
  7. Die Muffin-Form in den Backofen stellen und 30 Minuten backen lassen. Danach die Muffins abkühlen lassen.

Sorry, the comment form is closed at this time.