Über diesen Blog

Mit diesem Blog liefern wir aktuelle Themen zu den Bereichen Ernährung, Backen, Herstellung von Backwaren und viele weitere Informationen zu einer gesunden Ernährung.

info@kornfalt.com

Pastéis de Nata Rezept

Pastéis de Nata Rezept

Pastéis de Nata Rezept

Ich bin letztens durch Zufall auf das Thema Pastéis de Nata gestoßen, da ich nach längerer Zeit mal wieder Galileo geschaut habe. In dieser Folge haben sie die „Pastéis de Belém“ in Lissabon besucht. Eine Bäckerei die berühmt ist für die kleinen portugisischen Küchlein. Mir war gar nicht klar was für einen großen Erfolg diese kleinen Küchlein auf Instagram feiern. Natürlich wurde in diesem Bericht, das Rezept nicht verraten, selbst im Internet findet man kaum Rezepte. Mir war aber klar die Pastéis de Nata muss ich backen. Also recherchierte ich weiter und schaute mir die Folge noch ein paar Mal im Internet an. Bis ich ein ungefähres Rezept zusammengestellt hatte wie in der Bäckerei aus der Folge.

Was sind Pastéis de Nata?

pastéis de nata - pastéis de belém

Sie wurden in Lissabon von Mönchen vor hundert Jahren erfunden und sind seitdem nicht mehr wegzudenken in der Hauptstadt von Portugal. Es sind grob gesagt Blätterteig-Törtchen mit einer Puddingcreme aus Mehl, Eigelb und Zucker. Viele denken die schwarz gewordenen Stellen, entstehen durch zu langes backen. Nein. Dies geschieht durch den Zucker in der Creme, dieser karamelisiert und so entstehen diese Stellen. Diese sind sogar ein Zeichen für eine besonders leckere Pastéis de Nata. In Portugal werden die kleinen Törtchen zusätzlich mit Pudderzucker oder Zimt verfeinert.

Da die Portugiesen es bei Süßspeisen wirklich sehr süß mögen habe ich die Menge an Zucker in meinem Rezept um die Hälfte verringert. Selbst das ist schon sehr süß! Ich weiß jetzt aber wieso diese kleinen Dinger so einen Hype auf Instagram feiern und würde nur zu gerne welche in der Bäckerei „Pastéis de Belém“ probieren.

Rezept drucken
Pastéis de Nata
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 17 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 17 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Kleine Förmchen oder eine Muffinform (so habe ich es gemacht) dünn mit dem Blätterteig auslegen. Wichtig ist etwas über den Rand legen.
  2. Etwas Milch mit dem Mehl in einem Topf gut verrühren.
  3. Den Rest der Milch in einen Topf geben und die Vanillestange, Zimtstange & die Zitronenschale hinzugeben. Das ganze aufkochen lassen und das Mehl-Milch-Gemisch ebenfalls hinzugeben und köcheln lassen bis eine Pudding-Creme entsteht. Wichtig: Ständig rühren.
  4. In einem weiteren Topf den Zucker und das Wasser geben. Aufkochen lassen und für 3 Minuten köcheln lassen. Auch hier ständig rühren.
  5. Die Zuckerlösung in die Pudding-Creme einrühren und die Eigelb hinzugeben und gut vermischen.
  6. Mit der Masse die Förmchen bis zu 2/3 befüllen und den Backofen auf 230 Grad vorheizen (Umluft).
  7. Die Muffinform in den vorgeheizten Ofen geben und bei 230 Grad 17 Minuten backen lassen. Schwarze Stellen sind normal!
  8. Die fertigen Pastéis de Nata werden in Portugal mit Pudderzucker und Zimt verfeinert.

Sorry, the comment form is closed at this time.